Der WDR berichtete am 8. März in der Sendung „Lokalzeit Aachen“ über die eingeschränkte Förderung von Besuchen der 9. Klasse der Geilenkirchener Gesamtschule Anita Lichtenstein im Konzentrationslager Ausschwitz.

Linktipp: Sendung vom 08.03.2018 ca. 16.Minute https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-aachen/video-lokalzeit-aus-aachen-1674.html

Dabei äußerte der Schulleiter, Herr Uwe Böden, als Begründung für die Wicxhtighekeit dieser KZ-Besuche wörtlich:

„Wir haben rechtsextreme Abgeordnete im deutschen Bundestag wieder sitzen, seit er letzten Bundestagswahl.“

Hier die Stellungnahme unseres Bundestagsabgeordneten Uwe Kamann zu dieser ungeheuerlichen Aussage.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.