Corona-Pandemie

Mehrfaches Boostern von Anfang an geplant?

Featured Video Play Icon

Während Südafrika die Omikron-Welle hinter sich hat und sämtliche Einschränkungen aufgehoben wurden (siehe RTL Video), während von einem sehr milden bis unbemerkten Verlauf berichtet wird, schwurbeln Herr Lauterbach und seine abhängigen “Experten” immer noch von der gefährlichsten, ansteckendsten und tödlichsten Variante, gegen die nicht nur der Booster zwingend notwendig ist. Nein, es wird auch schon über eine 4. Impfung nachgedacht, obwohl eine Studie aus Israel ganz klar festgestellt hat, dass “alle vier Monate boostern sinnlos” ist. Die Wirkung lässt zu schnell nach.

Nun soll sogar ein neuer Impfstoff im ersten halben Jahr nicht nur zugelassen werden, sondern auch in ausreichender Menge verfügbar sein, als wäre es die Kreation einer neuen Eissorte. Und falls das alles nicht hilft, um die Bevölkerung im Panik- und Einschüchterungsmodus zu halten, wird eben eine neue Mutante oder Kreuzung aus dem Hut gezaubert. Wer soll das alles noch glauben?

Pikanterweise hat die EU schon Milliarden Impfdosen nachbestellt. Die EU hat 450 Millionen Bürger.

Selbst wenn 100 % 2 x geimpft werden, so würden dafür nur 900 Millionen Impfstoffdosen benötigt.

Jedoch zu Beginn der Impfkampagne hat die EU 2,3 MILLIARDEN Impfstoffdosen bestellt, damit können 100 % der EU-Bürger 5 x geimpft werden!

Inzwischen wurden weitere Milliarden Impfdosen bestellt.

Diese Bestellungen hat man sicher nicht getätigt, um sie auf den Müll zu werfen. Das Boostern war von vornherein geplant – man hat es den Leuten nur verschwiegen. Wann beenden wir dieses Schmierentheater?!